Zurück

Landkreiswanderung mit Landrätin Tamara Bischof am 29.4.2018

Nach dem großartigen Erfolg der TraumRunden in den vergangenen Jahren, werden dieses Jahr sieben weitere TraumRunden eröffnet. Anlass genug, um eine der Eröffnungen mit der Landkreiswanderung zu verbinden. Am Sonntag, 29.4.2018, lädt Landrätin Tamara Bischof alle Bürgerinnen und Bürger ein, gemeinsam mit ihr die neue TraumRunde Kitzingen-Sulzfeld zu erkunden.

Die Wanderung bietet viele naturnahe Wege, Wald, Weinwanderwege, einige Steigungen und schöne Ausblicke über das Kitzinger Land. Treffpunkt ist am Sonntag, 29. April, um 11 Uhr an der Mainlände am Parkplatz am Main in Sulzfeld. Dort bestehen Parkmöglichkeiten und dorthin kehren wir am Ende der Wanderung auch wieder zurück.

Mit einer spritzigen Begrüßung durch die Gemeinde Sulzfeld a. Main und einigen kurzen Grußworten wird die TraumRunde von Oberbürgermeister Siegfried Müller und Bürgermeister Gerhard Schenkel offiziell eröffnet. Dann geht es los mit der Landkreiswanderung auf der neuen TraumRunde Kitzingen-Sulzfeld.

Zunächst geht es einen kleinen Anstieg in die Weinberge hinauf zu einem ersten Stopp mit kleiner Erfrischung. Dann geht es durch den schattigen Wald bis zur Eherieder Mühle. Hier können sich alle auf eine weitere Stärkung freuen.

Zurück durch den Wald Richtung Sulzfeld a. Main werden die Wanderer mit Aussichten auf das herrliche Panorama vom Maintal bis zum Schwanberg belohnt und können sich auf einen Abstieg freuen. Am Parkplatz in Sulzfeld findet der dritte Stopp statt, bei dem alle etwas länger verweilen können.  Kinder können sich auf eine Überraschung freuen

 

Wichtige Info:

Die Gesamtstrecke beträgt 12,4 km. Die Wanderung dauert ca. 6 Stunden. Es warten einige Steigungen, so dass festes Wanderschuhwerk empfohlen wird. Außerdem ist der  nicht geeignet für Kinderwagen oder Rollatoren. Da ein großer Teil der Wanderung durch den Wald geht, wird die Wanderung aus Sicherheitsgründen bei Sturm- und Unwetterwarnung nicht stattfinden.

 

Das Dachmarketing bittet auch in diesem Jahr um eine unverbindliche Anmeldung, um die Teilnehmerzahl besser abschätzen zu können.