Zurück

Mehrere Genussorte im Kitzinger Land ausgezeichnet

Bildquelle: Fränkisches Weinland_Andreas Hub

Bayern ist ein Land der vielfältigsten Genüsse. Bilderbuchlandschaften, schmucke Städte und Dörfer und eine über Jahrhunderte bewahrte lebendige Tradition prägen das positive Image. Bayern zeichnet sich insbesondere durch seine kulinarischen Spezialitäten aus, die wiederum nicht ohne ihre Einbindung in Landschaft und Kultur denkbar sind. 

Gerade hier gibt es noch viel zu entdecken. Um herauszufinden, wo in Bayern der Genuss zu Hause ist, wurden die Gemeinden, Tourismusvereine, Einrichtungen, Verbände und Initiativen, die sich rund um das Thema „Genuss und Lebensmittel aus unserer Heimat“ engagieren, aufgerufen sich zu bewerben.

Das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und die Bayerische Landesanstalt für Wein- und Gartenbau haben sich zum 100-jährigen Jubiläum des Freistaates ein großes Ziel gesetzt: Insgesamt bis zu 100 Genussorte in Bayern auszeichnen. Mit dieser Auszeichnung sollen unsere bayerische Heimat noch genussreicher und unsere Orte noch attraktiver werden.

Jetzt wurden die ersten 43 Genussorte in Bayern gefunden.

Und aus dem Kitzinger Land sind 4 Genussorte mit dabei.

Wir gratulieren ganz herzlich:

  • der Stadt Iphofen
  • dem Weinort Sulzfeld a. Main
  • der Weininsel an der Mainschleife
  • und dem Weinparadies

Rund 150 Bewerbungen sind bis zum Stichtag im September eingegangen und wurden von einer unabhängigen Expertenjury mit Vertretern aus Kultur, Kirche, Wissenschaft, Tourismus, Landwirtschaft, Lebensmittelhandwerk, Gastronomie, Verbraucherschutz und Medien bewertet.

Was macht einen Ort zum Genussort?

Wenn der Ort, die Gemeinde oder die Stadt eine oder mehrere kulinarisch hochwertige Besonderheiten zu bieten hat, z. B. ein ortstypisches Gebäck oder eine Wurstspezialität, und diese besonderen Spezialitäten:

  • für einen unverwechselbaren Genuss stehen
  • Bezug zur lokalen Geschichte, Handwerk, Land(-schaft) und Leuten haben
  • aus regionalen Rohstoffen hergestellt werden
  • bei der Erzeugung oder Verarbeitung in ihrem Ort aktiv erlebt werden können
  • aus einer herausragenden kulinarischen und kulturell geprägten Gemeinde oder Stadt stammen
  • eine lange Tradition oder interessante Entstehungsgeschichte haben
  • zur Identifikation der Menschen vor Ort mit ihrem kulinarischen Erbe beitragen