Museum für Stadt- und Familiengeschichte

Immer wieder bestimmten einzelne Familien über die Geschicke ganzer Städte: Florenz hatte seine Medici, Augsburg die Fugger und Marktsteft – Marktsteft hatte die Keerls! Ohne diese Familie wäre der Ort Steft geblieben, was er einmal war: Ein Häckerdorf, wie es entlang des Mains viele gibt!

Doch in Steft verlief die Geschichte ganz anders: Steft wurde zur Hafenstadt, die Reformation hielt Einzug und Manufakturen wurden eröffnet. Dies alles geschah unter der Herrschaft der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach. Wie es dazu kam und was die Familie Keerl damit zu tun hatte, davon erzählt das Museum für Stadt- und Familiengeschichte.

Hauptstraße 27
97342 Marktsteft
Telefon 09332-4050

Nach Vereinbarung und bei Veranstaltungen in Marktsteft
Telefon 09332-9184, Stadt- und Museumsführer Karl-Heinz Menger

Erwachsene 1 EUR
Familien 2 EUR
Schüler/Jugendliche 0,50 EUR
Gruppenführung: Stadt/Museum 30 EUR, Einzelpreis 4 EUR