Lokale Wanderwege

TraumRunden, Fernwege und Weinspazierwege - zum Teil bieten die Orte auch andere lokale Wege an.

Lokale Wanderwege sind leicht zu erkennen: Auf dem gelben Markierungszeichen befindet sich mit schwarzer Schrift der Anfangsbuchstaben des Ortes und die Nummer des Wegs.

Eine Ausnahme bindet die Mainschleifenmarkierung: weiße Schrift auf lila Zeichen.

Die Wege sind zum Teil themenbezogen - also warum nicht auf den Spuren der Quitte wandern?

Die Wanderwege

Auf alten Pfaden rund um den Hüttenheimer Tannenberg, H1 (5 km) und H2 (4 km)

Die eindrucksvolle Weinbergswelt rund um den Hüttenheimer Tannenberg können Sie auf den beiden Wanderwegen H1 (5 km) und H2 (4 km) erleben.

Beide Wege sind gut ausgebaut, teilweise Erdwege, mit leichten (H1) und teils etwas stärkeren (H2) Steigungen. Ausgangspunkt für die beiden Rundwanderwege ist jeweils der Wanderparkplatz am Ortsausgang Richtung Weinberge/Tannenberg.

Weg H1:

Inmitten einer üppigen Natur führt Sie der Weg  zu Füßen des Tannenbergs am Anhydritbergwerk vorbei durch die Weinberge und einen geschichtsträchtigen Hohlweg um den Tannenberg herum, bis zur Wanderhütte am Judenfriedhof und von dort zum Ausgangspunkt zurück.

Weg H2:

Über eine kleine Anhöhe mit Abstecher zum Judenfriedhof direkt zum Plateau des Tannenbergs. Von hier genießen Sie einen herrlich weiten Ausblick bis zur Rhön, dem Spessart und der Frankenhöhe. Die Richtungsspinne am Tannberg-Kreuz erleichtert die Orientierung. Durch die Weinberge geht es wieder hinunter bis zur Wanderhütte am Judenfriedhof und zurück zum Wanderparkplatz.



Nach der Wanderung bietet das Kneippbecken an der Neuwiesenbachquelle eine willkommene Erfrischung. Vom Wanderparkplatz aus nur ein kleiner Abstecher in Richtung Dorfweiher.

Gäste-Information Willanzheim
Hüttenheim 82
97348 Willanzheim
Tel.: 09326 9789397 
www.willanzheim.de

www.willanzheim.de/tourismus/wandern-radeln/h1-auf-alten-pfaden.html 

Wandergenuss rund um Iphofen, i 1 - i 9

Neue Wegmarkierung, Geo-ökologischer Lehrpfad sowie Anschluss an den Steigerwald Weinwanderweg und Steigerwald Panoramaweg machen Iphofen für Wanderer besonders interessant.

Iphofen besitzt ca. 150 km gut markierter, naturnaher Wanderwege, die nach der Neubeschilderung noch attraktiver für den Wanderer geworden sind.

Gelbe Symbole auf weißen Hinweisschildern mit den jeweiligen Routen i 1 – i 9 und Kilometerangabe leiten die Wanderwilligen auf Rundwanderwegen durch Weinberge und Wald. Das Kürzel „i“ steht für die Rundwanderwege rund um Iphofen und die Wege der Nachbargemeinde Rödelsee sind beispielsweise mit dem Kürzel R1 gekennzeichnet. Die Wanderkarte der Stadt Iphofen im Maßstab 1:35000 gibt einen Überblick über die Wandermöglichkeiten rund um Iphofen.

Ein sehr beliebter Rundwanderweg für Tagesgäste wie auch für viele Einheimische ist der Kronsbergweg mit der Markierung i 2, der auf einer Wegstrecke von ca. 7 km die Wanderer durch die Weinlage Iphöfer Kronsberg vorbei am Geo-ökologischen Lehrpfad bis hin zur Kneippanlage leitet. Ausgangs- und Endpunkt ist hier Iphofen, so dass nach der Wanderung durch die Weinberge einem genüsslichen Ausklang des Tages bei einem Glas Iphöfer Wein nichts mehr entgegen steht.

Auf dem ca. 30 km langen Steigerwald Weinwanderweg, der von Prichsenstadt entlang des Schwanberghanges nach Iphofen führt, kann der Wanderer herrliche Hanglagen, idyllische Rastplätze und Aussichtspunkte genießen. 

 

 

 

 

 

Egal ob für mehrstündige Tagestouren oder ausgedehnte Spaziergänge, Iphofens Wegenetz bietet für jeden Geschmack die richtige Route.

Tourist Information Iphofen
Kirchplatz
97346 Iphofen
Tel.: 09323 870306
www.iphofen.de

Wandern an der Volkacher Mainschleife, 1,7 - 15 km

Für Wanderfreunde ist die Mainschleife gleichermaßen eine Schatztruhe. Wer die Mainschleife zu Fuß erkunden möchte, hat mit einem extra beschilderten Wanderwegenetz die beste Gelegenheit dazu. Gewandert werden kann auf einer Routenlänge von 1,7 bis zu 15 Kilometern.

Fans von themenbezogenen Wanderungen können sich an der Mainschleife ebenfalls wie zu Hause fühlen.

Ob Panoramaweg oder Bildstockweg für nahezu alle Wandererinteressen gibt es ein Angebot.

Weinliebhaber sollten beispielsweise einen Besuch des Silvanerwegs bei Obereisenheim einplanen. „Genusswandern“ bei einem Glas Silvaner und einem feinen Spargel- oder Fischgericht bleibt jedem Wanderer in Erinnerung.

Einmalig in Deutschland ist der Quittenlehrpfad auf vier Kilometern Länge. Baumbestände, die bis zu 100 Jahre alt sind, zeugen von einem hervorragenden geschichtlichen Hintergrund und tollen Natureindrücken.

Die Touristinformation hat eine eigene Rad- und Wanderwegekarte erarbeitet. „Wandern und Radfahren an der Mainschleife“ lautet der Titel der Karte.

 

 

 

 

 

Touristinformation Volkacher Mainschleife
Marktplatz 1
97332 Volkach
Tel.: 09381 401-12
www.volkach.de